Wenn man sich durch die einschlägigen Onlineshops arbeitet, fallen einem unter Suchwörtern wie z.B „mobiles Klimagerät“ oder Klimaanlage kaufen“ immer wieder Modelle auf, die angeblich ohne Abluftschlauch arbeiten sollen. Noch dazu sind diese Geräte meist sehr günstig, schon für unter 100 Euro zu haben. Da stellt sich natürlich schnell die Frage, wie ein solches mobiles Klimagerät überhaupt funktioniert und ob es etwas taugt. Deshalb haben wir uns die Geräte etwas näher angeschaut, um eine Aussage darübber machen zu können, wann es sich lohnt, eine solche Klimaanlage zu kaufen.

Die Funktionsweise

Klimaanlage kaufen Funktion

Das Prinzip hinter diesen Geräten ist tatsächlich sehr simpel. Im Grunde bestehen sie nur aus einem Ventilator und einem Fach für Kühlakkus. Der Ventilator bläst die Raumluft dann immer wieder an diesen Kühlakkus vorbei, sodass die Luft abgekühlt wird. Sind die Kühlakkus aufgetaut, müssen sie in den Kühlschrank, um wieder abzukühlen. Meist besitzen diese Gerät dann zusätzlich noch einen Luftbefeuchter und eine Filterung für die Luft. Das ganze ist also keine innovative Technik, sondern fast schon primitiv. Dies zeigt sich auch in der Kühlleistung, die durch so ein mobiles Klimagerät erzeugt werden kann. Hersteller bewerben meist so ungefähr 60 Watt, was gegen ein „richtiges“ mobiles Klimagerät mit mehreren Kilowatt fast schon lächerlich wirkt.

Unsere Meinung

Sicherlich lässt sich unsere Meinung zu einem solchen Klimagerät deutlich herauslesen, wir halten nämlich nicht viel davon. Denn es gibt einfach zu viele Nachteile, für eine derart geringe Kühlleistung. So brauchen Sie z.B. immer Kühlakkus, müssten also eigentlich direkt mehrere zukaufen, um immer welche bereit im Kühlschrank zu haben. Das ganze frisst dann natürlich auch nicht unbedingt wenig Strom. Außerdem, einen Ventilator aufstellen und zwei Kühlakkus vorne dran hängen kann man auch so. Und der Kühleffekt ist wahrscheinlich der gleiche. Deshalb ist ein solches mobiles Klimagerät in unseren Augen selbst als Notlösung zu schlecht.

Und es ist ja auch nicht so, dass ein „richtiges“ mobiles Klimagerät heutzutage unbezahlbar ist. Günstige und gute Klimaanlagen mit der Grundausstattung, wie z.B. das Trotec PAC 2000E, gibt es schließlich auch schon für 200 Euro. Das Geld für ein mobiles Klimagerät ohne Schlauch sollte man also lieber sparen und sich dann später eine richtige Klimaanlage kaufen.

Ein mobiles Klimagerät ohne Schlauch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*