Nun, sicherlich nicht jeder will und kann sich ein mobiles Klimagerät oder eine Klimaanlage kaufen. Gerade deshalb gibt es immer wieder Menschen, die auf anderen, meist günstigeren Wegen versuchen, ihr Zuhause in der heißen Jahreszeit auf einer angenehmen Temperatur zu halten. Die meisten stoßen dabei auf sogenannte Sonnenschutzfolien, die die Erwärmung eines Raumes verhindern sollen. Das ganze gibt es sogar schon für sehr wenig Geld. Da stellt sich natürlich sehr schnell die Frage, ob diese Fensterfolien gegen ein mobiles Klimagerät ankommen können und wann es sich lohnt, solche zu kaufen.

Die Funktionsweise

Bei Fensterfolien, die durch Sonnenschutz die Erwärmung eines Raumes verhindern sollen, kann man von einer regelrechten Mogelpackung reden, doch darauf gehen wir später noch einmal ein. Die Hersteller werben damit, dass diese Fensterfolien UV-Strahlung komplett aus dem Sonnenlicht filtern, an sich nicht verkehrt. Tatsächlich ist nämlich die UV-Strahlung die energiereiche Strahlung des Sonnenlichts, die  hauptsächlich für die Erwärmung verantwortlich ist. Deshalb werben beispielsweise auch Sonnencremes mit UV Schutz, da auch hier ebenfalls die energiereiche UV-Strahlung gefährlich für die Haut wird. Die Einstrahlung der UV-Strahlung ist also der Schlüssel zu einem kühleren Raum, ist ein mobiles Klimagerät etwa gar nicht mehr nötig, da sich der Raum gar nicht mehr erwärmt? Könnte man meinen, leider ist es aber etwas anders.

Der Haken

Vielleicht haben Sie schon einmal etwas davon gehört, dass man hinter einer Glasscheibe keinen Sonnenbrand bekommen kann. Das ist tatsächlich so, denn Glas besitzt die Eigenschaft, UV-Strahlung zu über 99 Prozent aus dem Licht herauszufiltern. Das heißt aber auch, dass eine Fensterfolie, die sehr groß mit dieser Eigenschaft beworben wird, absolut keinen zusätzlichen Nutzen hat. Die Hersteller lügen zwar nicht, wenn Sie von UV-Filtern reden, verschweigen aber, dass es trotzdem absolut nichts bringen wird. Die Erwärmung in einem Raum geschieht also hauptsächlich durch das wesentlich weniger energiereiche, aber immer noch stark genug wirkende, sichtbare Licht. Und wenn Sie dieses nicht in den Raum lassen wollen, müssen Sie ihn abdunkeln.

Unser Fazit zu Fensterfolien

Nun, wie schon anfangs erwähnt, sind Fensterfolien eine echte Mogelpackung. Auch wenn Sie nur sehr billig sind, ist trotzdem jeder Cent verschwendetes Geld. Anders ist das bei Fensterfolien, die zum Sichtschutz gedacht sind, diese haben natürlich einen anderen Zweck, den sie auch gut erfüllen. Wenn Sie aber Ihre Räume wirklich abkühlen wollen, müssen Sie wohl ein mobiles Klimagerät oder eine Klimaanlage kaufen.

 

Was taugen Fensterfolien?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*